Features

Automatische Gerätedetektion

Mit eXacal müssen Sie nicht länger umständlich in der Systemsteuerung nach den Anschlussnummern suchen, damit die Geräte korrekt angesteuert werden. eXacal findet selbstständig die angeschlossenen Geräte und ordnet die Anschlussnummern richtig zu. Sie können sich komplett auf die wichtigen Aspekte Ihrer Arbeit konzentrieren.

Anpassen der angeschlossenen Prüflinge

Zu den Prüflingen, welche Sie an den Messstellenumschalter angeschlossen haben können Zusatzinformationen angegeben werden. Z.B. Seriennummer, Name des Prüflings und die Kalibrierscheinnummer.

Angabe von beliebigen Kalibrierpunkten

Die Temperaturpunkte, an welchen die Prüflinge kalibriert werden sollen, können beliebig gewählt werden. Weiterhin ist es möglich eine beliebige Menge von Kalibrierpunkten an zu geben. Sie können auch einen Bereich und die Anzahl der Kalibrierpunkte angeben und eXacal TC berechnet für Sie die optimalen Kalibrierpunkte.

Übersicht der angegebenen Informationen

Nachdem Sie alle Informationen angegeben haben, bekommen Sie noch einmal die Gelegenheit diese in einer Übersicht zu überprüfen. Ist alles korrekt eingegeben, kann die Kalibrierung starten.

Gestaltung der Kalibrierscheine

Dank der auf OpenOffice basierenden Vorlage der Kalibrierscheine können Sie diese Ihrem Unternehmenslayout anpassen. Sollten Sie die Standardvorlage aus Versehen löschen oder nicht mehr finden, so kann diese jederzeit über die Software neu erzeugt werden. Für jeden angeschlossenen Prüfling wird ein Kalibrierschein erzeugt.