eXacal Niedrig-Temperatur
Präzisionsthermometer Pt100
(-190°C … 230°C)

eXacal-Praezisions-Thermometer-klasmeier

eXacal Niedrig-Temperatur Präzisionsthermometer
Pt100 (-190°C … 230°C)

eXacal Niedrig-Temperatur Präzisionsthermometer zum Messen präziser Temperaturen von -190°C bis 230°C oder als Temperaturnormal zum Kalibrieren.

Die eXacal Niedrig-Temperatur Präzisions-Thermometer sind für die Fixpunktkalibrierungen bis zum Argon-Tripelpunkt optimiert worden und stellen eine robuste Alternative zu den sehr empfindlichen ITS-90 Normalthermometern dar.

  • Temperaturbereich: -190°C bis 230°C
  • Optimiert zur Fixpunkt-Kalibrierung
  • mit SPRT Handgriff für niedrige Temperaturen
  • Kleine Messunsicherheiten
  • Robuste Alternative zu ITS-90 Normalthermometer
  • Produktwebsite: www.shop.klasmeier.com

Die interne Konstruktion der Thermometer entspricht denen der Normalthermometer (SPRT’s). Sie besitzen beispielsweise einen gasdichten Handgriff, wie er normalerweise nur für ITS-90 Normalthermometer verwendet wird. Die Lagerung der Messwiderstände ist spannungsfrei aufgebaut. Dadurch können die Thermometer mit sehr kleinen Messunsicherheiten kalibriert werden. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch eine hohe Stabilität und Kalibrierfähigkeit aus. Die eXacal Präzisions-Thermometer werden für präzise Temperaturmessungen oder als Kalibriernormal verwendet.

Die Präzisions-Thermometer sind für die Fixpunktkalibrierung bis zum Argon-Tripelpunkt optimiert worden. Sie können aber ebenso nach der Vergleichsmethode kalibriert werden. Mit den eingesetzten Temperaturfixpunkten werden kleine Messunsicherheiten erreicht. Eine Vergleichskalibrierung wird mit ITS-90 Normalthermometern als Kalibriernormalen durchgeführt.

Kalibrierung

eXacal Thermometer werden in unserem eigenen DAkkS Kalibrierlaboratorium kalibriert. Durch die DAkkS-Akkreditierung ist sichergestellt, dass alle Kalibrierungen auf nationale und internationale Normale rückführbar sind.

Messunsicherheit

Die Kalibrierung der eXacal Widerstandsthermometer erfolgt an ITS-90-Fixpunkten. Es besteht zudem die Möglichkeit Kalibrierungen nach der Vergleichsmethode in Flüssigkeitsbädern und Kalibrieröfen durchzuführen. Die Messunsicherheit berechnet sich aus vielen Komponenten. Die größten Beiträge sind dabei die Reproduzierbarkeit, ITS-90 Kennlinie, Eigenerwärmung und die Hysterese.

  • Kleine Messunsicherheiten mit DAkkS Kalibrierschein
  • Temperaturfixpunkte von Argon-Tripelpunkt -189,3442°C bis Zinn-Erstarrungspunkt 231,928°C
  • ITS-90 Normalthermometer bei Vergleichskalibrierung
Bereich Verfahren Messunsicherheit
-189,3442°C Argon-Tripelpunkt 11mK
-38,8344°C Quecksilber-Tripelpunkt 11mK
0,01°C Wasser-Tripelpunkt 11mK
29,7646°C Gallium-Schmelzpunkt 13mK
156,5985°C Indium-Schmelzpunkt 11mK
231,928°C Zinn-Schmelzpunkt 11mK

Die angegebenen Messunsicherheiten entsprechen k=2, beinhalten eine ITS-90 Kennlinie und sind für den jeweiligen Bereich angegeben.

Technische Daten

Model eXacal Niedrig-Temperatur Präzisionsthermometer
Temperaturbereich Argon-Tripelpunt bis Zinn-Erstarrungspunkt
-189,4332°C bis 231,928°C
Nennwiderstand Pt100 (100 Ohm)
typische jährliche Drift  2,5mk
Anschlussart Vier-Leiter
Anschluss  Litzen
Mantelwerkstoff  Metall
Abmessungen
Handgriff  ∅25mm x 90mm
Durchmesser  6mm
Länge  400mm
Anschlussleitung  2m
 Messwiderstand
R0 100 Ohm ± 0,05 Ohm
Alpha 0,003850 ± 0,000005
Norm IEC 60751:2008
 Länge  25mm
empfohlener Messstrom  1mA
Eigenerwärmung  4mK
Kalibrierung
Fixpunkt-Kalibrierung  11mK bis 13mK
Vergleichskalibrierung  10mK bis 25mK

Weitere eXacal Thermometer