Temperatur-Differenz Thermometer
Pt100 Modell HD
(-100 °C … 660 °C)


Temperatur-Differenz-Thermometer zur Bestimmung von vertikalen Temperaturgradienten und präzisen Temperaturmessung.

  • Temperaturbereich: -100 °C bis 660 °C
  • kleine Messunsicherheiten: 6 mK und 25 mK
  • Bestimmung von vertikalen Temperaturgradienten
  • Temperaturnormal und Temperatur-Differenz Thermometer

Das Thermometer zur Temperatur-Differenzmessung ist ein praktischer Helfer bei der täglichen Laborarbeit. Das Thermometer erleichtert die Arbeit beim:

  • Bestimmen von vertikalen Temperaturgradienten
    Vertikale Temperaturgradienten müssen als Bestandteil der Messunsicherheit einer Kalibrierung (z.B. nach DKD-R 5-4 „Kalibrierung von Blockkalibratoren“, DKD-R 5-3 „Kalibrierung von Thermoelementen“  oder DKD-R 5-1 „Kalibrierung von Widerstandsthermometern“) bestimmt werden.
  • Optimieren von Kalibrieröfen
    Bei der Optimierung von Heizzonen an Kalibrieröfen, wie z.B. dem 3-Zonen Hochtemperatur-Kalibrierofen oder dem Kalibrierofen Medusa, müssen präzise Temperatur-Differenzen bestimmt werden.
  • Präzises Temperaturnormal
    Die Hauptmessstelle des Differenz-Thermometers entspricht der Konstruktion des eXacal PT 100 H und kann mit den gleichen Messunsicherheiten kalibriert werden. Damit kann das Differenz-Thermometer nicht nur zum Messen von Temperaturdifferenzen sondern auch als Temperaturnormal verwendet werden.

Das Differenz-Thermometer besteht aus zwei Pt 100 Temperatursensoren, die am Boden des Thermometers und im Abstand von 4 cm positioniert sind. 

Schematische Darstellung des Differenz-Thermometers

 

Messunsicherheit

eXacal Thermometer können in unserem eigenen DAkkS Kalibrierlaboratorium kalibriert werden. Durch die DAkkS-Akkreditierung ist sichergestellt, dass alle Kalibrierungen auf nationale und internationale Normale rückführbar sind.

Die Kalibrierung der eXacal Widerstandsthermometer erfolgt an ITS-90-Fixpunkten. Es besteht zudem die Möglichkeit Kalibrierungen nach der Vergleichsmethode in Kalibrierbädern und Kalibrieröfen durchzuführen. Die Messunsicherheit berechnet sich aus vielen Komponenten. Die größten Beiträge sind dabei die Reproduzierbarkeit, ITS-90 Kennlinie, Eigenerwärmung und die Hysterese.

Bei dem Differenz-Thermometer wird die Hauptmessstelle an Temperatur Fixpunkten kalibriert. Die zweite Messstelle wird durch eine Differenzmessung bei maximaler Eintauchtiefe in einer Heat Pipe (Wärmerohrofen) mit extrem gutem vertikalen Profil ausgemessen. 

  • kleine Messunsicherheiten mit DAkkS Kalibrierschein
  • Temperaturfixpunkte von Quecksilber-Tripelpunkt -38,8344 °C bis Aluminium-Erstarrungspunkt 660,323 °C
  • Differenzmessung in einer Heat Pipe / Wärmerohrofen

Bereich Verfahren Messunsicherheit
-38,8344 °C Quecksilber-Tripelpunkt 6 mK
0,01 °C Wasser-Tripelpunkt 6 mK
29,7646 °C Gallium-Schmelzpunkt 6 mK
156,5985 °C Indium-Schmelzpunkt 10 mK
231,928 °C Zinn-Schmelzpunkt 11 mK
419,527 °C Zink-Schmelzpunkt 21 mK
660,323 °C Aluminium-Schmelzpunkt 25 mK

Die angegebenen Messunsicherheiten entsprechen k=2, beinhalten eine ITS-90 Kennlinie und sind für den jeweiligen Bereich angegeben.

 

Technische Daten

Modell eXacal Pt100 HD
Temperaturbereich  -100 °C bis 660 °C
Nennwiderstände  Pt100 (100 Ohm)
typische jährliche Drift  2,5 mK
Anschlussart  Vier-Leiter
Anschluss  Litzen oder je nach Konfiguration
Mantelwerkstoff  Metall
Thermometerdraht  Platin
Abmessungen
Handgriff  ∅ 20 mm x 100 mm
Durchmesser  6 mm
Länge  500 mm
Anschlussleitung  2 m
 Messwiderstände / Temperatursensoren
R0  100 Ohm ± 0,05 Ohm (Hoch-Temperatur Messwiderstand)
Alpha  0,003850 ± 0,000005
Norm  IEC 60751:2008
Länge  15 mm
empfohlener Messstrom  1 mA
Eigenerwärmung  4 mK
Kalibrierung (Hauptmessstelle)
Fixpunkt-Kalibrierung  6 mK bis 25 mK
Vergleichskalibrierung  16 mK bis 50 mK

 

 

Fragen zum Thermometer?